Passion for Steel

Rezension:

Passion for Steel


von Mia Wallace

Erstmal zum Buch:


Das Buch hat 165 Seiten und ist schön flüssig in einem modernen Schreib style geschrieben. Es liegt durch die raue Oberfläche super in der Hand:) Die Schriftgröße ist völlig OK und auf jeder Seite gut erkennbar.

Das Cover finde ich super, passt sehr gut zur Geschichte.

Buch Inhalt:


Im Buch "Passion for Steel" dreht sich alles um die Welt von Amy Clay und John James Steel. Als Amy Ihr Studium abgebrochen hat versucht sie als Immobilienmaklerin Ihr Glück. Allerdings ist Ihr erster Kunde eine ziemlich harte Nuss. Ihr erster Kunde ist kein geringender als John James Steel, einer der reichsten und begehrtesten Junggesellen Manhattans! Bei diesem Auftrag darf nichts Schief gehen, er entscheidet nämlich über Ihre weitere Zukunft als Immobilienmaklerin.
John James Steel ist nicht nur ein verdammt reicher und überheblicher total begehrter Jungeselle, er hat auch noch die schönsten und strahlensten blauen Augen die Amy je gesehen hat. Sein Anzug, in dem er zum Termin erscheint, sieht er zum Anbeißen aus, das rundet die ganze Sache auch noch ab. Als Amy ihn die Immobilie versucht schmackhaft zu machen, bereitet Ihr dieser Anblick natürlich so einige Schwierigkeiten sich zu Konzentrieren. Sie ist hin und weg von ihm! Sie ahnt ja nicht was sich hinter der hübschen Fassade verbirgt. Als John nach einem Folgetermin verlanget, sagt Amy zu ohne zu wissen was da auf sie zukommen wird...
Sie hat ja keine Ahnung was ihm vorschwebt...
Denn er ist ein BDSM-Freak und sehr eifersüchtig!. Mehr möchte ich euch noch nicht Verraten, nur das es sehr heiß wird, also Heizung abstellen und Kuscheldecke zur Seite legen. Hier kommt John James Steel!

Meine Meinung:


Mit diesem Buch hat Mia bewiesen, das nicht immer Folgebücher von Autoren an das Erst gelesene erinnern! Das Buch war der Knaller! Es war hin und wieder auch mal witzig gestaltet aber ehe man sichs versieht wurde es auf einmal wieder völlig ernst! Ich habe so sehr mitgefiebert!
Oft sagte ich sowas beim Lesen wie : "Oh,oh", "Oh mein Gott!", "das kann sie doch jetzt nicht machen", "Oh -mann"... Ihr kennt das?;)
Mia hat es wiedermal geschafft mich in Ihre Welt zu holen und mich erst mit dem Zuklappen des Buches wieder gehen zu lassen, obwol... eigentlich bin ich immer noch da. Warum? Dazu müsst ihr es leider selbst lesen, ich kann euch nur sagen: Tut es! Es lohnt sich!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen